image1 image1 image1

Home

Holz und der Einfluss des Mondes zum Zeitpunkt der Baumfaellung

Unsere Ahnen hatten ein Wissen über Natur und Holz, welches in den Zeiten der Industrialisierung weniger beachtet werden konnte.

Schon damals stellten Sie fest, dass eine Baumfällung im Winter, wenn die Natur im “Winterschlaf” ist, viele Vorteile bietet.

Dieses Holz “arbeitete” weniger, und war generell nicht so anfällig für Insekten (Holzwurm) und Schimmel (Pilze).

Es trocknete schneller und die Farbe des Holzes blieb eher erhalten. 

 

Auch heute gibt es noch hunderte Jahre alte Dachstühle, die immer noch stehen. Ganz ohne Behandlung.

Bemerkenswert sind auch die Fachwerkhäuser, 200-300 Jahre alt, die tausende Male beregnet sind, und trotzdem noch nicht faul sind. Ganz ohne Chemie.

 

 

Ein weiterer Punkt, der schon vor sehr viele Jahren festgestellt wurde, ist folgender:

Holz von Bäumen, welche am 1. März nach Sonnenuntergang gefällt werden, soll nicht brennen, bzw. nur schwer entflammbar sein.

Dieses Holz wurde damals verwendet für Kaminbalken, Räucherhäusschen,...

 

Diesem Mythos sind wir auf den Grund gegangen.

 

Bei eisiger Kälte fällten wir am 1. März 2018 in dunkler Nacht eine Eiche und eine Fichte.

 

 Film BRF:

https://brf.be/regional/1158859/

Artikel Grenz-Echo:

https://www.grenzecho.net/14301/artikel/2019-05-22/experiment-lanzerath-brennt-es-oder-brennt-es-nicht?referer=%2Farchives%2Frecherche%3Fdatefilter%3Dlastyear%26sort%3Ddate%2520desc%26word%3Dlanzerath

 

 

Zwei Wochen darauf fällten wir erneut eine Eiche und eine Fichte.

Diese 4 Stämme wurden im Sommer 2018 gesägt und luftig aufgestapelt.

Anfang Mai 2019 haben wir daraus verschiedene Konstruktionen wie Balkenlagen, Kamine und Fachwerke gebaut.

 

Am 16. Juni 2019 war es dann soweit. Brennt oder brennt nicht?

Auf einer abgelegenen Wiese in Lanzerath kamen rund 300 Interessierte zusammen, um zu sehen, was en dieser Sage dran war.

Nacheinander wurden verschiedene Holzkonstruktionen, unter Obacht der Feuerwehr, in Brand gesetzt.

 

Hier mussten wir jedoch feststellen, dass nur kaum Unterschiede im Brandverhlaten zu sehen waren.

 

Trotz diesem, auf den Test gesehen, eher ernüchternen Ergebnis war ein ein schönes Fest auf welchem man viele interessante Gespräche mit gleichgesinnnten führen konnte.

Film BRF:

https://brf.be/regional/1291012/#comments

 

Artikel Grenz-Echo:

https://www.grenzecho.net/15888/artikel/2019-06-17/anders-als-erwartet-holz-lanzerath-brannte-doch?referer=%2Farchives%2Frecherche%3Fdatefilter%3Dlastyear%26sort%3Ddate%2520desc%26word%3Dlanzerath

 

 

 

2019  Buellinger Holzhandel   globbers joomla template